URL: www.caritas-giessen.de/aktuelles/presse/alles-hat-seinen-grund--trauma-paedagogik-fuer-ehrenamtliche-6562d84a-4ac9-4897-b013-0b135dd74363
Stand: 26.09.2017

Pressemitteilung

Alles hat seinen Grund! – Trauma-Pädagogik für Ehrenamtliche

Traumapaedagogik_AlsfeldFoto: Caritasverband Gießen

Christine Streich-Karas, Mitarbeiterin des Caritaszentrums, begrüßte die Gäste und freute sich über das große Interesse an dieser Veranstaltung. "Viele der Ehrenamtlichen sind im Einsatz direkt in den Familien wie zum Beispiel als Integrationslotsen, Familienpaten, Flüchtlingsbegleiter oder engagieren sich im Projekt 'Weltenkinder', einem multikulturellen Mutter-Kind-Spielkreis, und arbeiten da unmittelbar mit Menschen zusammen, die unter anderem durch Flucht traumatischen Situationen ausgesetzt waren", berichtete Streich-Karas.

Während des dreistündigen Nachmittags griff die Referentin Beate Braig, Familienpädagogin und Supervisorin, folgende Fragen auf: Was ist überhaupt ein Trauma und was ist Stress? Was haben die beiden Zustände miteinander zu tun? Muss man als ehrenamtlicher Helfer wissen, ob jemand traumatisiert ist, um richtig handeln zu können? Und schließlich: Wie kann man sich vor Überforderung schützen, was heißt Selbstfürsorge?

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte sehr anschaulich anhand eines kleinen Rollenspiels verdeutlicht werden, wie der menschliche Organismus in Notfällen reagiert. "Wenn etwas Lebensbedrohliches geschieht, ist schnelles Handeln notwendig, um die Gefahr zu bekämpfen. Wenn dies nicht möglich ist, weil Angst und Hilflosigkeit zu groß sind, reagiert der Körper mit einem 'Überspannungsschutz' und das Erleben kann in diesem Moment nicht verarbeitet werden", erläuterte Braig. Ob daraus ein Trauma resultiert, hängt entscheidend davon ab, wie viel Unterstützung und Ressourcen in der Folge für die Verarbeitung des Erlebten zur Verfügung stehen. Die Teilnehmenden konnten viel Informationen für sich und ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten mitnehmen. Verhaltensweisen und Reaktionen der Menschen, mit denen sie zu tun haben, können sie jetzt besser einordnen uns erklären.

Wer sich für ein ehrenamtliches Engagement beim Caritaszentrum im Vogelsberg interessiert und weitere Informationen erhalten möchte, kann sich wenden an:

Caritaszentrum im Vogelsberg
Im Grund 13
36304 Alsfeld
Telefon: 06631 776 51-0
E-Mail: caritaszentrum.vogelsberg@caritas-giessen.de