Betreutes Wohnen für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung

Gemeinsam 'Mensch ärgere dich nicht' spielenDCV / KNA

Sie oder ein Angehöriger haben eine geistige oder körperliche Behinderung und möchten in Ihrer eigenen Wohnung leben? Dann bieten wir Ihnen die von Ihnen gewünschte Unterstützung im Rahmen des Betreuten Wohnens an. Auf diese Weise kann der geistig oder körperlich eingeschränkte Mensch ein weitgehend selbstständiges Leben führen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, kann sich aber trotzdem auf die nötige Hilfe verlassen.

Unser Betreutes Wohnen wird in verschiedenen Formen angeboten: im Zusammenleben mit anderen in einer Wohngemeinschaft, als Paar in der gemeinsamen Wohnung oder als Single in der eigenen Wohnung. Wir finden für Sie eine passende Lösung!

Gemeinsam besprechen wir mit Ihnen als betroffene Person oder Ihnen als Angehörige oder gesetzlichen Betreuer, welche Hilfe und Unterstützung benötigt und gewünscht wird. Auf dieser Basis können wir einen sogenannten integrierten Hilfeplan erstellen.

Allgemeine Fragen

Welche Unterstützungen können in Anspruch genommen werden?

Wir unterstützen Sie gerne im Rahmen der Gesundheitsförderung und -erhaltung sowie bei der medizinischen Versorgung. Die Unterstützung kann sich aber auch auf die Organisation, die Gestaltung und die Bewältigung des Alltags beziehen oder die Freizeitgestaltung, Bildung, Förderung von sozialen Kontakten und die Mobilität betreffen. Auch bei der Bewältigung von Problemen, Konflikten oder Krisen stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Falls Sie Schwierigkeiten bei Geld- oder Behördenangelegenheiten sowie Schriftverkehr haben, wird Ihnen auch hier die nötige Hilfe angeboten.

Und was ist mit den Kosten?

Die Kosten für Betreutes Wohnen werden in der Regel im Rahmen der Eingliederungshilfe vom Landeswohlfahrtsverband Hessen übernommen.