Ehrenamt – Machen Sie mit!

Ehrenamt

Der Caritasverband Gießen bietet Ihnen eine Fülle von Aufgaben zur Auswahl. Sie können wählen, welches Ehrenamt Ihnen Freude macht und Ihren zeitlichen Vorstellungen entspricht.

Gerne unterstützen und beraten wir Sie bei der Suche nach der passenden Aufgabe für Sie.

Bei uns werden Ehrenamtliche nicht nur eingesetzt, sondern auch geschult und begleitet. Für jede Aufgabe gibt es hauptamtliche Ansprechpartner, die die Ehrenamtlichen bei Fragen und Problemen unterstützen.

Durch unsere Koordinierungsstelle "Ehrenamt" erhalten Sie erste Informationen, wo im Verband ehrenamtliches Engagement möglich ist. Unser Ziel dabei ist eine sinnvolle Verknüpfung Ihrer ehrenamtlichen Interessen mit den Einsatzmöglichkeiten und Bedingungen in unseren Diensten und Einrichtungen. Darüber hinaus informieren wir Sie über Versicherungsschutz, Schulungs- und Unterstützungsangebote und andere Rahmenbedingungen für das Ehrenamt in unserem Verband.

Wählen Sie aus – unsere Aufgaben für Ehrenamtliche

Pforten im Caritashaus Maria Frieden und im Pflege- und Förderzentrum St. Anna (Gießen)

An der Pforte des Caritashauses Maria Frieden und des Pflege- und Förderzentrums St. Anna sind Sie Ansprechpartner für Besucher und vermitteln Telefonanrufe.

Ansprechpartnerin:
Christine Wissel
Telefon: 0641 7948-121
E-Mail: christine.wissel@caritas-giessen.de

Tagesbetreuung von Menschen mit Demenz (Gießen)

Die Gießener Sozialstation bietet in der Gruppe "Miteinander" im Pflege- und Förderzentrum St. Anna montags bis freitags eine Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz an, die noch zuhause wohnen. Dort wird gemeinsam gemalt, gesungen und gebastelt, gegessen und vieles mehr. Es gibt eine individuelle Begleitung und Förderung für die Erkrankten. Dieses Angebot verschafft den Demenzkranken die Erfahrung von Gemeinschaft und Abwechslung in ihrem Alltag und ihren pflegenden Angehörigen etwas Freiraum. Die Arbeit der qualifizierten Betreuer wird durch Ehrenamtliche unterstützt.

Ansprechpartnerin:
Caritas-Sozialstation Gießen
Dorothea Arnold
Telefon: 0641 7948-137
E-Mail: dorothea.arnold@caritas-giessen.de

Ambulanter Hospizdienst (Gießen)

Im Ambulanten Hospizdienst begleiten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Schwerkranke und ihnen nahe stehende Menschen in der letzten Lebensphase.

Ansprechpartnerinnen:
Ambulanter Hospizdienst
Birgit Kurz und Michaela Augustin-Bill
Telefon: 0641 686925-156/157
E-Mail: amb.hospizdienst@caritas-giessen.de

Ehrenamtliche Seniorenbegleiterinnen und Seniorenbegleiter (Gießen)

Die Ehrenamtlichen Seniorenbegleiterinnen und Seniorenbegleiter besuchen regelmäßig (meist wöchentlich) jeweils einen älteren Menschen, der wegen mangelnder Mobilität oder fehlender sozialer Kontakte unter Einsamkeit leidet. Bei der Vermittlung legt die Sozialarbeiterin großen Wert auf ähnliche Interessen von Begleiter und betroffener Person, um ein langfristiges und für beide Seiten bereicherndes Verhältnis zu ermöglichen.

Ansprechpartnerin:
Christine Wissel
Telefon: 0641 7948-121
E-Mail: christine.wissel@caritas-giessen.de

Begleitung bei Arztbesuchen (Gießen)

Für die Bewohner unserer beiden Caritas-Seniorenzentren in Gießen suchen wir nette, warmherzige Menschen, die sich vorstellen können, einen älteren Menschen ab und zu bei Arztbesuchen zu begleiten.

Ansprechpartnerin:
Britta Nies
Telefon: 0641 92233-29
E-Mail: britta.nies@caritas-giessen.de

Angebote für Senioren im Caritaszentrum St. Bardo (Friedberg)

Sie sind gerne für ältere Menschen da? Das Caritaszentrum St. Bardo in Friedberg hat eine breite Palette von Angeboten für seine Bewohner, die von ehrenamtlich Engagierten getragen oder unterstützt werden. Sie möchten mit den Bewohnern der Altenpflegeinrichtung spazieren gehen - mit und ohne Rollstuhl oder Rollator -, mit ihnen sprechen, Gesellschaftsspiele spielen, singen und musizieren, sie zu den Gottesdiensten begleiten oder diese gestalten, Geschichten erzählen, Feste gestalten oder die Gästegruppe des Hauses unterstützen? Die Bewohner und Mitarbeitenden von St. Bardo freuen sich über weitere Ehrenamtliche. Auch neue Angebote sind willkommen.

Ansprechpartnerin:
Astrid Genau
Telefon: 06031 7379-16
E-Mail: astrid.genau@caritas-giessen.de

Smartphone-Paten im Südstadttreff (Gießen)

Sie kommen ganz gut mit Ihrem Smartphone zurecht und könnten sich vorstellen, älteren Menschen behilflich zu sein? Dann brauchen wir Sie in unserem einmal monatlich stattfindenden Smartphone-Café im Südstadttreff. Hier soll Senioren die Möglichkeit geboten werden, im direkten Gespräch Unterstützung zu bekommen. Die Smartphone-Paten werden in einer eintägigen Schulung auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Ansprechpartnerin:
Gundula Breyer
Telefon: 0641 686925-153
E-Mail: gundula.breyer@caritas-giessen.de

Stadtteiltreff Seewiese (Friedberg)

Im Stadtteiltreff Seewiese in Friedberg können sich die Bewohner des Stadtteils treffen und gemeinsam ihren Interessen nachgehen. Bisherige Angebote, die sich daraus entwickelt haben, sind ein Eltern-Kind-Frühstück, ein Kreativ-Treff, ein Bewegungsangebot für Senioren und noch einiges mehr. Ehrenamtliche können bestehende Angebote unterstützen oder neue kreative Ideen vorschlagen, mit denen sie sich vor Ort einbringen möchten.

Ansprechpartnerinnen:
Sarah Reichel und Martina Alberti
Telefon: 06031 7379-33
E-Mail: sarah.reichel@caritas-giessen.de oder martina.alberti@caritas-giessen.de

Kinderkisten: Secondhandläden für Kleidung und andere Dinge rund um‘s Kind (Alsfeld und Friedberg)

Unsere Kinderkisten in Friedberg und Alsfeld bieten gebrauchte Kinderkleidung, Spielsachen, Bücher und vieles mehr. Dafür sorgen die Ehrenamtlichen, die gespendete Kleidung und Gegenstände annehmen, sortieren und für einen geringen Betrag an Familien mit kleinem Einkommen abgeben.

Ansprechpartner:
Kinderkiste Alsfeld:
Renate Loth
Telefon: 06631 77651-0
E-Mail: renate.loth@caritas-giessen.de

Caritas-Kinderkiste Friedberg:
Andrea Kipp
Telefon: 06031 5834
E-Mail: andrea.kipp@caritas-giessen.de

Kleiderstube Schlitz

Die Kleiderstube in Schlitz bietet gebrauchte Kleidung für Erwachsene, Bett- und Tischwäsche und Haushaltsartikel. Organisiert wird sie von hilfsbereiten Ehrenamtlichen, die sich um die Ausgabe, aber auch um Annahme und Aussortieren gespendeter Teile kümmern.

Ansprechpartnerin:
Renate Loth
Telefon: 06631 77651-0
E-Mail: renate.loth@caritas-giessen.de

Mobile Fahrradwerkstatt (Alsfeld)

 Die Mobile Fahrradwerkstatt ist ein ehrenamtliches Angebot für Flüchtlinge. Dieses Projekt entstand aus der gemeinsamen Zusammenarbeit zwischen dem Caritaszentrum im Vogelsberg und der katholischen Pfarrgemeinde in Alsfeld.

Das ehrenamtliche Team sammelt gebrauchte Fahrräder für Erwachsene und Kinder und vermittelt diese an Flüchtlinge, um ihnen zu mehr Mobilität zu verhelfen. Reparaturbedürftige Fahrräder werden gemeinsam mit den Asylsuchenden mit fachmännischer Unterstützung instandgesetzt und wieder verkehrssicher gemacht.

Die Ehrenamtlichen führen ihr Angebot direkt vor Ort bei den zwei Gemeinschaftsunterkünften in Alsfeld und im Stadtteil Altenburg einmal pro Monat durch. Bei diesen Treffen erfahren die oftmals jungen Flüchtlinge nicht nur Tipps zur Pflege und Wartung der Fahrräder, sondern auch Zuwendung und Hilfestellung zur Selbsthilfe.

Ansprechpartnerin:
Christine Streich-Karas
Telefon: 06631 77651-0
E-Mail: christine.streich-karas@caritas-giessen.de

Psychosoziale Beratung – Café Kunterbunt (Gießen)

Im Café Kunterbunt treffen sich Menschen mit psychischen Erkrankungen. Zusammen mit einer hauptamtlichen Fachkraft bieten die Ehrenamtlichen dort Kaffee, Kuchen und andere Kleinigkeiten zum Essen und Trinken an, sie sprechen und spielen mit den psychisch Kranken, unterstützen den Tanztreff oder die offenen Freizeitangebote.

Ansprechpartnerin:
Sandra Michel-Hettche
Telefon: 0641 7948-132
E-Mail: sandra.michel-hettche@caritas-giessen.de

Integrationslotsen (Alsfeld)

Es handelt sich um ein ehrenamtliches Projekt, das durch die Mitarbeiterinnen der Migrationserstberatung und des Jugendmigrationsdienstes begleitet und unterstützt wird. Aufgaben der Integrationslotsen, die meist auch selbst einen Migrationshintergrund haben, sind unter anderem

  • direkte Arbeit mit den Menschen (u. a. persönliche Ansprache, Begleitung bei Behördengängen, Informieren über die gesellschaftlichen Strukturen vor Ort)
  • Motivation zum Erwerb der deutschen Sprache und die Suche nach geeigneten Sprachkursen
  • Vermittlung zwischen Einrichtungen, Behörden, Schulen etc. und den Zugewanderten
  • Bildung und Pflege von Netzwerken.

Ansprechpartnerin:
Karin Schäddel
Telefon: 06631 77651-0
E-Mail: karin.schaeddel@caritas-giessen.de

Sozialpatenschaften an Schulen (Landkreis Gießen)

 Mit "Sozialpatenschaften" unterstützen und begleiten Ehrenamtliche Kinder, deren Familien durch besondere Lebensumstände stark belastet sind. Die individuelle soziale und sprachliche Förderung ist die Hauptaufgabe der Sozialpaten. Sie kümmern sich jeweils um einen Schüler oder eine Schülerin und "schenken" ihm oder ihr einmal pro Woche anderthalb Stunden Zeit. Ziel der Sozialpatenschaften ist es, durch diese ehrenamtliche Begleitung die Kinder im Rahmen eines präventiven Ansatzes zu fördern, um ihre Bildungschancen und die soziale Integration zu verbessern bzw. Schulversagen zu verhindern.

Ansprechpartnerin:
Andrea Schaal-Walosik
E-Mail: andrea.schaal-walosik@caritas-giessen.de

Ihre Vorschläge

Mit Ihren eigenen Ideen, aber auch bei Interesse an den beschriebenen Angeboten oder Fragen zum Engagement wenden Sie sich gerne an
Christine Wissel
Telefon: 0641 7948-121
E-Mail: christine.wissel@caritas-giessen.de