URL: www.caritas-giessen.de/aktuelles/presse/caf-mababy-in-lauterbach-kommt-gut-an-ad317976-5f5e-44d5-aa00-87ca68e931f7
Stand: 26.09.2017

Pressemitteilung

Café MaBaby in Lauterbach kommt gut an

Cafe MaBabyFoto: Flüchtlingsinitiative Lauterbach

Unterstützt werden sie von Andrea Hornisch vom Jugendmigrationsdienst und Henriette Pfeffer-Wiegand, zuständig für die Koordination ehrenamtlicher Flüchtlingsbegleiter. Das von der Hessischen Staatskanzlei im Rahmen der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe geförderte Projekt der Flüchtlingsinitiative Lauterbach wurde im August 2017 ins Leben gerufen.

Die fachliche Kompetenz wird weiterhin durch die Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen Jenny Kurz und Nicole Jordan ergänzt. Diese bieten in Zusammenarbeit mit den Dolmetscherinnen Sarah Abou Touk (Arabisch) und Shakiba Ibrahimi (Persisch) Beratung zu den unterschiedlichsten Themen, einzeln und in Kleingruppen, an. Anregungen und Fragen der Teilnehmerinnen aus den verschiedenen Kulturkreisen werden dabei integriert. So gibt es zum Beispiel Einheiten zu "sicherem Babyschlaf", "altersgerechtem Spiel", "Erstausstattung für das Baby", "Spielmaterial aus alltäglichen Mitteln", "Beikost", "Babyhandling".

Vor allem junge, noch unerfahrene Mütter werden mit diesem neuartigen Angebot angesprochen. Von einfachen, praktischen Gesundheitstipps sowie der möglichen Unterstützung bei Anträgen und Vorbereitungen rund um die Geburt durch Fachkräfte profitieren aber nicht nur Migrantinnen und ihre Familien, auch deutsche Mütter sind natürlich willkommen. Für spezielle Schwangeren- und Konfliktberatung durch Dagmar Stabenow-Kräuter oder Allgemeine Lebensberatung durch Marion Dallmann vom Caritaszentrum wird bei Bedarf in eigene Sprechstunden vermittelt.

Der Austausch mit anderen Frauen und damit eine mögliche Entlastung in der derzeitigen Lebenssituation wird gut angenommen. Die Reichweite geht über Lauterbach hinaus. Manche Frauen kommen sogar 23 Kilometer mit dem Bus, um sich Unterstützung zu holen. Mit Anfangs- und Schlusslied umrahmt, fühlen sich die Teilnehmerinnen mit ihren Babys und Kleinkindern in der gemütlichen Atmosphäre in den Räumen der Caritasberatungsstelle sehr wohl. Auch Singen und Fingerspiele in deutscher Sprache kommen nicht zu kurz und machen viel Spaß. Dabei nehmen Frauen aus zehn verschiedenen Nationen und Kulturkreisen Gemeinsamkeiten als Brücke wahr und stehen sich auch untereinander mit Rat und Tat zur Seite.

Das Team des Café MaBaby trägt zur Förderung individueller Netzwerke bei und holt damit viele der Frauen aus ihrer familiären Isolation heraus, sind sich die Initiatorinnen Henriette Pfeffer-Wiegand und Andrea Hornisch einig.

Das Café MaBaby dient aber auch als Anlaufstelle zur Qualifizierung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsbegleitung im Bereich "Rund um die Geburt" in und um Lauterbach. Auch sie können sich bei Bedarf über Geburtsvorbereitung, Ablauf in der Geburtsklinik, Babypflege, Ernährung und Gesundheit informieren, um so geflüchteten Frauen Unterstützung bieten zu können.

Die Teammitglieder nahmen sich auch Zeit für eigene Fortbildung. Sie besuchten einen DRK-Kurs "Erste Hilfe am Kind” und ein vom Vogelsbergkreis organisiertes Angebot für Ehrenamtliche zum Thema "Nähe und Distanz in der Flüchtlingsarbeit”.

Das Café ist immer montags von 9.30 bis 11.30 Uhr in den Räumen des Caritasverbandes in der Bahnhofstraße 82a in Lauterbach geöffnet. Interessierte können sich gerne unter 0163-1632949 anmelden.