URL: www.caritas-giessen.de/aktuelles/presse/corona--lockerungen-beschraenkungen-und-angebote-update-09.06.2020-0ee3e6be-f35b-4962-a650-a5bc19a6f
Stand: 26.09.2017

Pressemitteilung

Corona – Lockerungen, Beschränkungen und Angebote (Update 09.06.2020)

Wir informieren an dieser Stelle regelmäßig über den aktuellen Stand der Angebote und Beschränkungen bei den Einrichtungen und Angeboten des Caritasverbandes Gießen (Stand: 09.06.2020).

Alle Beratungsstellen:

Die Beraterinnen und Berater sind weiterhin für Menschen da, die Hilfe und Unterstützung suchen. Allerdings erfolgt die Beratung weiterhin vorrangig telefonisch, per E-Mail oder online. Nur in besonderen Notfällen sind persönliche Gespräche möglich, und dies nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Offene Telefonsprechstunden in der PSKB, Erziehungsberatung, Allgemeine Lebens- und Sozialberatung (Gießen):

Die Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB), die Erziehungsberatung und die Allgemeine Lebens- und Sozialberatung in Gießen bieten zurzeit zusätzlich offene Telefonsprechstunden an. Sie sind dann auch ohne vorherige telefonische Terminvereinbarung für Gespräche erreichbar.
Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle:
montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr, ab dem 7. Juli nur noch dienstags von 14 bis 16 Uhr, Telefon 0641 7948-129;
Erziehungsberatungsstelle:
montags bis freitags von 13 bis 15 Uhr, Telefon 0641 7948-132.
Allgemeine Lebens- und Sozialberatung:
mittwochs von 9 bis 12 Uhr, 0641 7948-119.

Offene Angebote:

In Südstadttreff, Café Anna und Café Kunterbunt in Gießen und Stadtteiltreff Seewiese in Friedberg wurden alle Veranstaltungen abgesagt.

Kitas und Familienzentren:

Seit dem 2. Juni läuft in den Kitas und Familienzentren der "eingeschränkte Regelbetrieb" entsprechend den Regelungen des Landes Hessen. Weitere Informationen finden Sie hier. Eltern wenden sich an die jeweilige Kita ihrer Kinder für weitere Informationen.

Altenpflegeheime in Gießen und Friedberg:

Besuche in den Altenpflegeheimen sind wieder möglich, allerdings nur im Rahmen der Regelungen des Landes Hessen, also für eine feste Person pro Bewohner eine Stunde pro Woche unter Einhaltung der Hygieneregeln und mit vorheriger Terminvereinbarung. Darüber hinaus können Bewohner und Angehörige weiterhin telefonisch oder wenn möglich per Videotelefonie miteinander in Kontakt bleiben, auch Gespräche am Fenster oder Balkon sind möglich.

Die Einrichtungen nehmen wieder neue Bewohner auf. Allerdings sind dafür ein negativer Test auf das Coronavirus vor Einzug, ein weiterer negativer Test danach und in der Zwischenzeit Einhaltung von Quarantäne innerhalb der Einrichtung erforderlich. Nähere Angaben finden Sie hier:

Die Mitarbeitenden des Sozialen Dienstes kümmern sich in dieser schwierigen Zeit auch weiterhin intensiv um die Bewohnerinnen und Bewohner, damit ausreichend sozialer Kontakt gewährleistet ist.
Die Gästegruppen für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sind weiterhin geschlossen.

Sozialstationen:

Auch die Caritas-Sozialstationen in Gießen, Friedberg und Bad Vilbel sind weiterhin für Hilfesuchende da. Mit umfangreichen Hygienemaßnahmen wird auch dort für Sicherheit im Blick auf das Coronavirus gesorgt.

Kleiderkammern und Kinderkisten:

Die Kinderkiste in Friedberg ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Kinderkiste Alsfeld plant auch wieder zu öffnen. Die Kleiderstube Schlitz und die Möbelbörse Friedberg bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Menschen, die unter Erkältungs- oder sonstigen Symptomen, die auf eine Corona-Infektion hinweisen könnten, leiden, werden dringend gebeten, von einem Besuch der Einrichtungen des Verbandes abzusehen.