URL: www.caritas-giessen.de/aktuelles/presse/eine-neue-tafel-fuer-junge-fluechtlinge-63e0aa29-dff3-4dac-aa66-7a8598755d76
Stand: 26.09.2017

Pressemitteilung

Spendenübergabe

Eine neue Tafel für junge Flüchtlinge

F�nf Personen auf einem Fu�ballfeldMadelyn Rittner und Marco Rasch (2. und 3. v.l.) vom Literarischen Zentrum Gießen übergaben die Spende an Ester Adam (ganz links), Karl Buser und Joachim Tschakert (1. und 2. v.r.) vom Caritasverband Gießen.Caritasverband Gießen

Der Betrag von 510 Euro war bei zwei Benefizlesungen zusammengekommen und wurde jetzt übergeben. "Fluchtgeschichten" waren auch das Thema der beiden Lesungen, die das LZG in Kooperation mit dem Caritasverband veranstaltet hatte. Die Journalistin Melanie Gärtner hatte aus ihrem Roman "Grenzen am Horizont: Drei Menschen. Drei Geschichten. Drei Wege nach Europa" vorgelesen und Ausschnitte aus ihrem Dokumentarfilm "Im Land dazwischen" präsentiert. Im Februar hatte außerdem Uticha Marmon aus seinem Kinderbuch "Mein Freund Salim" vorgetragen.

Madelyn Rittner und Marco Rasch vom LZG übergaben jetzt in der Gießener Fröbelstraße die Einnahmen aus beiden Veranstaltungen an Caritasdirektor Joachim Tschakert, Erziehungsleiter Karl Buser und Sozialpädagogin Ester Adam. Dort wird für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eine Erstversorgung angeboten.

"Wir arbeiten hier viel mit Bildern", erläuterte Caritasdirektor Joachim Tschakert den Zweck der Whiteboardtafel. Was eine Waschmaschine oder eine Rolltreppe ist, sei den Flüchtlingen nicht immer bekannt und werde zum Teil mit grafischen Darstellungen vermittelt. Die Tafel helfe also bei der Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur. "Bildung ist die Voraussetzung für Integration", betonte Tschakert. Der Caritasverband wird die Spende mit Eigenmitteln aufstocken, um den Kauf der Tafel zu finanzieren.