URL: www.caritas-giessen.de/aktuelles/presse/gruppe-fuer-kinder-psychisch-erkrankter-eltern-startet-neu-0211d71b-9d99-4e82-a2b7-82706b3932de
Stand: 26.09.2017

Pressemitteilung

Gruppe für Kinder psychisch erkrankter Eltern startet neu

 "Klar, krank werden kann jeder! Kinder und Erwachsene reden darüber, wer gerade Grippe oder Windpocken hat. Aber wenn deine Mutter oder dein Vater eine psychische Krankheit hat, ist es viel schwieriger, das jemandem zu erzählen." Mit diesen Worten wendet sich ein Faltblatt der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB) des Caritasverbandes Gießen direkt an Kinder, deren Eltern an einer psychischen Erkrankung leiden. "Wenn es den Eltern nicht gut geht, haben es auch die Kinder nicht leicht: Vielleicht machst Du Dir viele Sorgen um deine Mutter oder deinen Vater. Oder du musst zuhause mehr helfen und hast weniger Zeit für Freunde und zum Spielen", heißt es darin weiter.

Mit dem seit vielen Jahren arbeitenden Projekt für Kinder psychisch erkrankter Eltern bietet die PSKB Gießen eine präventiv wirksame Hilfe für Kinder an. Jetzt haben die Vorgespräche zur Aufnahme in die nächste Gruppe mit interessierten Mädchen und Jungen im Alter zwischen sieben und 13 Jahren, ihren Eltern und Betreuern aus anderen Einrichtungen begonnen.

Die betreuten Kinder treffen sich in diesem Gruppenangebot donnerstags von 15 bis 17 Uhr in der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle, Frankfurter Straße 44, Gießen zum unbeschwerten Spielen, Reden und Spaß haben. Hier lernen sie unter fachkundiger Anleitung und orientiert an ihren konkreten Erfahrungen in ihren Familien mit Hilfe vielfältiger Spiele und Übungen in geschütztem Rahmen über die Situation zuhause und über ihre Gefühle, Bedürfnisse und Sorgen zu sprechen.

Diplom-Pädagogin Katrin Frey und Erziehungswissenschaftlerin Anna Metka stehen Eltern, Kindern und sonstigen Angehörigen für Beratungsgespräche zu Verfügung. Anmeldungen für die neue Kindergruppe im Sommer können ab sofort in der PSKB unter der Telefonnummer 0641/7948-119 vorgenommen werden.