Monsignore-Bernhard-Itzel-Stiftung

Was die Stiftung fördert:

Die Stiftung fördert die satzungsgemäßen Zwecke des Caritasverbandes Gießen e.V. und dabei insbesondere

  • den Aufbau von Netzwerken und Diensten für Menschen in Notsituationen und benachteiligten Lebenssituationen
  • die Organisation und Entwicklung von Aktionen und Projekten zur Bewältigung von regionalen und überregionalen Krisen- und Notsituationen
  • die Entwicklung der sozial-karitativen Arbeit und ihrer Methoden
  • und die anwaltschaftliche Arbeit sowie Beratungs- und Bildungsarbeit für benachteiligte Personen
  • im Verbandsgebiet (Stadt und Landkreis Gießen, Vogelsbergkreis, Wetteraukreis) des Caritasverbandes Gießen das Bewusstsein in der Bevölkerung für die Anliegen der Caritas und bemüht sich darum, das Stiftungsvermögen durch Zustiftungen Dritter zu vergrößern.

 

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

 

Die Stiftung ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Niemand wird durch Ausgaben, die den Zwecken der Stiftung fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt.

 

Woraus die Stiftung fördert:

Die Stiftung fördert die Aufgaben aus den Erträgen des Stiftungsvermögens. Das Stiftungsvermögen liegt derzeit bei 110.000 Euro.